Avaya IP Office Telefonanlage

Produkte und Partner on 4 Apr , 2013

avaya2

 

Der einfache Einstieg in die Systemtelefonie.

Telekommunikationslösungen mit zukunftsträchtiger Architektur, Skalierbarkeit von 2bis 384 Teilnehmern und ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis – das sind Eigenschaften die bei der AVAYA IP Office 500V2 zutreffen.

Bei der Anschaffung von neuen Telefonanlagen sollte im Vorfeld genau überlegt werden, welcher Ausbau in der Zukunft noch zu erwarten ist. Schnell geraten Sie bei vielen Herstellern an die Grenzen der Systeme, wenn Sie sich vergrößern möchten. Bei der Lösung IP Office 500V2 von AVAYA kann dies so schnell nicht passieren. Das System hat ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis und kann problemlos bis zu 384 Teilnehmer mitwachsen.

      avaya9670OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Durch die Konzeption der IP Office 500 als Telefonanlage für den Mittelstand, profitieren auch kleinere Ausbaustufen von den zahlreichen Funktionen und Erweiterung der Telefonanlage.

Allen Teilnehmern steht z.B. eine komfortable Sprachbox zur Verfügung, damit Sie keinen Anruf mehr verpassen. Weiterhin gibt es das “AVAYA one-X” – Portal, das Sie ganz einfach über Ihren Internetbrowser erreichen. Hier bekommen Sie zusätzlich Auskunft über Anruflisten, Sprachnachrichten und den aktuellen Telefonstatus Ihrer Kollegen. Selbstverständlich können Sie auch über das Portal wählen oder Ihre Gesprächspartner per Klick weiterverbinden.

Zusammenarbeit mit Office

Standardmäßig werden zu jedem AVAYA IP Office 500 Telefonsystem Microsoft Windows kompatible TAPI-Treiber ausgeliefert, die es Ihnen ermöglichen, aus Ihren TAPI-fähigen Programmen (z.B. Outlook oder microtech Büro+ ) direkt per Mausklick zu wählen.

Die IP Office 500V2 ist eine Hybrid Telefonanlage. Sie kann mit digital und/oder mit IP-Telefonen betrieben werden. Bei der digitalen UPN-Schnittstelle haben Sie den Vorteil, dass oftmals Ihre vorhandenen Telefon-Leitungsnetze beibehalten werden können und so keine Kosten für eine neue Verkabelung entstehen. Der Einsatz von IP-Systemtelefonen setzt nur eine EDV-Verkabelung voraus.

Vernetzung Ihrer Standorte

Möchten Sie Standort übergreifend arbeiten können? Nicht nur einzelne IP-Endgeräte können angebunden werden, sondern die IP-Office 500V2 Telefonanlagen an unterschiedlichen Standorten können über IP vernetzt werden. Die Systeme verhalten sich dann wie eine Telefonanlage. Sie können den Telefonstatus Ihrer Kollegen an den anderen Standorten überwachen und z.B. Gespräche intern verbinden oder heranholen.

Das integrierte Low-Cost-Routing der IP-Office 500V2 macht es möglich die Anlagenvernetzung zur Telefonkostenoptimierung einzusetzen, z.B. können Ihre Telefongespräche zur Geschäftsstelle im Ausland über die angebundene Telefonanlage geroutet werden und Sie zahlen nur den Ortstarif!